1. Alles Licht das wir nicht sehen
    Der Roman erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher im zweiten Weltkrieg.
    Ihre Wege scheinen sich stets zu kreuzen, und das eigentlich wunderbare an diesem Buch ist sein
    realitätsnahes Ende.

 

2.Romeo & Julia
Denn was ist die Moral dieser Geschich’t?
Wer keine Beziehung hat, hat auch kein Drama.
Perfekt, um am Valentinstag vor sich hin zu muffeln.

3. Die Therapie

Ein Psychothriller, der von einem Psychiater handelt, dessen Tochter spurlos verschwunden ist. Eigentlich hat er sich trauernd zurückgezogen, doch er beginnt eine Frau mit Wahnvorstellungen zu therapieren.
Ein Buch, bei dem man am Ende froh ist allein zu sein und nicht plötzlich jemanden hinter sich stehen zu haben.